Wie alles begann

Historische Unterkünfte im Kurort Reichenau an der Rax

Geschichte trifft auf Gegenwart

Im frühen Jahr 1789 beginnt die Geschichte des heutigen Marienhofes, der dazumal noch ein einstöckiges Gebäude mit 2 Gästezimmer und einem Strohlager war. Durch alle Epochen hindurch wurde das Haus erweitert und war von Beginn an für zahlreiche namhafte Gäste Ort des Schaffens und der kreativen Pause.


Seit der entscheidenden Vergrößerung im Jahre 1889 durch Josef Fischer wurde der Betrieb unter dem Namen seines Besitzers als Hotel geführt und 1895 durch den Baumeister August Böhm aus Wien völlig neu erbaut. Mit einer eigenen Wasser- und Gasanlage ausgestattet, zog das Hotel Fischer in diesen Jahren nicht nur in- und ausländische Hocharistokraten, sondern auch berühmte Dichter und beliebte Schauspieler an.


In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde das Hotel als Lazarett verwendet und verfiel anschließend, bis es schließlich unter dem Namen Hotel Marienhof nach seinem Wiederaufbau 1978 in neuem Glanz erstrahlte. Viele Umbau- und Renovierungsarbeiten später ist der Marienhof eben genau aufgrund seiner langen Geschichte das Vintage Hotel vor den Toren Wiens und zählt mit seiner reizvollen Architektur und dem Charme der Gründerzeit nun mehr zu den führenden Hotels der Region.

Inspiration zwischen Kultur und NaturBerühmte Gäste im Marienhof

Landschaftsmaler, Literaten, Philosophen - sie alle fühlten sich durch die Jahrhunderte wohl im Marienhof. Verbrachten hier ihre Sommerfrische, ließen sich von der Landschaft inspirieren, streiften durch den schattigen Garten und genossen die einzigartige Atmosphäre.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Bei Deaktivierung dieser Cookies kann es zu funktionellen Einschränkungen kommen.